ASAC JunganalytikerInnen-Preis 2016

Die Verleihung des von Bruker Austria gestifteten Preises in der Höhe von € 1000,- ist im Rahmen der ASAC-Hauptversammlung in der zweiten Jahreshälfte 2016 vorgesehen.

 

Die Bewerbung um den Preis erfolgt durch Einreichung einer wissenschaftlichen Publikation bei der der Einreicher Erstautor ist und an einer Österreichischen Einrichtung innerhalb der letzten zwei Jahre entstanden ist. Beizulegen ist ein Befürwortungsschreiben eines Mentors sowie ein ausführliches Curriculum Vitae. Bewerber dürfen zum Einreichungsstichtag 15. September 2016 das Alter von 30 Jahren nicht überschritten haben. Über die Preisvergabe entscheidet ein vom ASAC-Vorstand eingesetztes Gutachtergremium.

 

Bewerbungen sind bis 15.9.2016 an Univ.Prof. Dr. Wolfgang Buchberger (Universität Linz, Institut für Analytische Chemie, Altenbergerstraße 69, 4040 Linz, wolfgang.buchberger@jku.at) zu richten. Es wird davon ausgegangen, dass die Bewerber ASAC/GÖCH-Mitglieder sind oder werden.

.

   Preisträger ASAC JunganalytikerInnen-Preis:


2005

Christoph Czerwenka

(Uni Wien)

2006

Wolfgang Bicker

(Uni Wien)

2007

Christian Laschober

(TU Wien)

2008

Lukas Trojer

(Uni Innsbruck)

2009

Alexandra Seifner

(Uni Wien)

2010

Günter Mistelberger

(TU Graz)

2011

Marek Mahut

(Uni Wien)

2012

Benedikt Warth

(Boku Tulln)

2013

Romana Schirhagl

(Uni Wien)

2014

Kristaps Klavins

(Boku Tulln)

2015

Elisabeth Haller

(Uni Wien)

2016

Roland Hellinger

(Boku Wien)










 
© 2010 Österreichische Gesellschaft für Analytische Chemie Sitemap